Platz 1 der LSC Bambinis beim „3 – Länder – Pokal“

Gera (gw) Am letzten Wochenende fand ein Freundschaftsspielturnier in Tanna statt, zu welchem unsere Kleinsten eingeladen waren. Nach 3 Gruppenspielen zog man als Gruppenerster direkt ins Finale ein, welches nach 7-m Schießen gewonnen werden konnte.
An diesem sonnigen, schönen Sonntagmorgen trafen sich unserer Zwerge mit Ihren Eltern und treuesten Fans im beschaulichen Tanna um den dort ausgespielten Wanderpokal nach einigen Jahren Abstinenz wieder in die Vereinsvitrine des LSC’s zu entführen. So waren unsere Kleinsten hochmotiviert für dieses letzte Turnier der Saison 2016/17.
Im ersten Spiel traf man auf die SG „Schwarz-Weiss“ Gattendorf und der LSC startete wie folgt: Jamie im Tor, Vinh & Demian in der Abwehr, Leo im Mittelfeld, Maksim & Dominik im Sturm. Maksim führte unsere Jungs als Kapitän auf das Feld. Unsere Bambinis starteten schwungvoll in diese Partie und so dauerte es nicht lange ehe Goalgetter Maksim  nach schöner Vorlage von Vinh zu seinem ersten Turniertreffer kam. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin ohne das der Gegner unsere starke Abwehr um Demian und Vinh durchbrechen konnte. Leo versuchte beide Spitzen immer wieder freizuspielen und so kamen Dominik und Maksim zu weiteren Torchancen. Eine davon nutzte Maksim und erhöhte auf 2:0, was zugleich auch der Endstand war.
Der vermutlich stärkste Gruppengegner, der FC Thüringen Jena, wartete im 2. Gruppenspiel auf uns. Demian wurde aus der Abwehr nach vorne ins Mittelfeld gezogen um mehr Druck auf den Gegner zu erzeugen. Seinen Platz in der Abwehr nahm nun Heidi ein. Diese taktische Raffinesse sollte sich im Spiel auszählen, da Demian meist 2 Spieler auf sich zog und somit mehr Räume für unsere Spitzen entstanden. Dominik mit seiner Schnelligkeit wusste dies zu nutzen und schob nach schönem Sololauf unhaltbar zum 1:0 ein. Aber auch der Gegner kam zu Chancen und so konnte sich Jamie auszeichnen. Der LSC hätte sicher noch höher gewinnen können, da Heidi und Vinh die Bälle schnell nach vorne brachten und so Demian und der eingewechselte Leo zu Torchancen kamen.
Im letzten Gruppenspiel hieß es jetzt: „Gewinnen = Finale“ und so startete man gegen den VfB Pausa mit frischem Sturm (Paul & Leo) in das Spiel. Unsere Kleinsten übernahmen sofort die Initiative und hielten den Ball vom eigenen Strafraum fern. Leo und Paul harmonierten im Sturmzentrum und so erzielte Paul nach Vorlage von Leo das wichtige 1:0. Vinh überließ Heidi die zentrale Abwehrrolle und schoss, nach eigener, erfolgreicher Balleroberung, ein sehemswertes Tor zum 2:0. Um Kräfte für das anstehende Finale zu schonen, wurde der Sturm nun komplett ausgetauscht. Das brachte neuen Schwung, den Maksim nach Vorlage von Sturmpartner Dominik zum 3:0 Endstand ummünzte.
Im Finale nun trafen unsere Kleinsten auf den Gruppensieger der 2. Gruppe, die JSG Saaletal Hirschberg. Hirschberg hatte sich in seiner Gruppe gegen FC Motor Zeulenroda, SG Jößnitz und Titelverteidiger SV Grün-Weiß Tanna durchgesetzt. Beide Mannschaften begannen etwas zögerlich und beschnupperten sich. Demian setzte mit seinem Pass auf Maksim dann aber den gefürchteten Nadelstich und Maksim verwandelte eiskalt zur 1:0 Führung. Hirschberg ließ sich davon aber nicht beirren und spielte auf Augenhöhe mit unserer Mannschaft. Das Spiel ging rauf und runter, aber unsere Abwehr (Heidi & Vinh) um Torwart Jamie stand felsenfest. Schließlich gelang es Hirschfeld jedoch auch unsere Abwehr zu überwinden und für Jamie war nichts zu halten bei diesem straffen Schuss ins Eck. Beide Mannschaften mühten sich noch die Entscheidung herbeizuführen, aber auf keiner Seite sollte ein weiterer Treffer fallen. Somit musste die Entscheidung im 7m Schießen fallen. Trainer und Fans vom LSC war dabei ganz mulmig zu Mute, hatte man doch keine guten Erfahrungen während der letzten Hallenturniere damit gemacht. („Turnier beim SV Rositz“-Anm. d. Red.) Nachwuchshoffnung Jamie war es ein bisschen aufgeregt vor seinem ersten 7m Schießen als Stammtorhüter. Er konnte sich jedoch auszeichnen und hielt einen 7 Meter. Für den LSC traten an: Maksim getroffen, Demian getroffen, Leo getroffen, Dominik gehalten und Vinh getroffen. Da ein weiterer Spieler von Hirschberg verschoss, siegten die LSC Bambinis und konnten somit den Wanderpokal zum zweiten Mal nach 2013 nach Gera entführen.

Für den LSC spielten: Jamie, Vinh (1 Tor), Demian, Heidi, Leo, Dominik (1 Tor), Maksim (4 Tore), Paul (1 Tor

 

PS: Die Trainer Udo, Christian & Gunni möchten sich ganz herzlich bei allen Eltern, Bekannten, Verwanden & Fans für die Hilfe und Unterstützung während der gesamten Saison bedanken und freut sich auf die neuen, spannenden Aufgaben die in der nächsten Saison mit dem Betreuen der F2 anstehen. Wir wünschen allen Spielern einen schönen Urlaub mit der Familie und freuen uns auf das Wiedersehen zum Trainingsauftakt Mitte August.

Zurück