OldBoys werden zum Alptraum

 

ZFC Meuselwitz - OldBoys  1 : 2

Saisonstart bei den Lusanern OldBoys, fast schon traditionell ging es zum Auftaktspiel nach Meuselwitz. Der hiesige ZFC, ausgestattet mit nagelneuem Kunstrasenplatz, hatte da noch einige Rechnungen aus den vergangenen Begegnungen offen die es zu begleichen gab. Denn noch nie, wirklich niemals konnten die Zipsendorfer die Geraer besiegen. Außer einem Remis konnte der Gastgeber nichts zählbares auf der Habenseite verbuchen.
Auf Revanche aus… begann der ZFC mit einem Sturmlauf auf das LSC-Gehäuse. Druck, genaues effektives Kurzpassspiel zeigte den OldBoys die Grenzen am heutigen Tag auf. Kroneberger und Kolinsky hatten sichtlich Mühe einigermaßen Struktur in die eigenen Reihen zu bringen. Nach überstandenen ersten 15 Minuten kamen auch sowas wie zaghafte Angriffe des LSC. Zecher im Sturm als zentrale Anspielstation hatte es aber sehr schwer die Bälle zu behaupten. Schuld waren der aggressive Gegner oder eigene Unzulänglichkeiten im Passspiel. Atze Müller tobte in der Coachingzone. Die Geraer hatten aber mit Abwehrchef Gruner, Bilz und vor allem Keeper Kloppo eine Bank da hinten drin stehen. Mit viel Glück und Können gelang es immer wieder ein Bein bzw. die Hand zwischen den Ball zu bekommen.
Über 80 Minuten würde das aber wohl kaum ohne Gegentreffer bleiben dachte sich Kolinsky und zog dann mal mit dem Ball am Fuß von dannen. Blieb ein festhalten des Gegners noch weitesgehend ohne Wirkung, krachte es aber mächtig an der Strafraumgrenze. ZFC Hüter klärte in einer äh sehr robusten Art und Weise und holte Kolle von den Beinen. Heftige Diskussionen ob im 16er oder nicht brachten die Arena zum kochen. Hier wurde der Videobeweis mal wieder schmerzlich vermisst.
Natürlich gab es nur Freistoß, aber wer wenn nicht wir ……dachte sich wohl auch Kunze als er sich den Ball formschön und vor allem schnittig aufs satte Kunstrasengrün legte. Ein paar Schritte Anlauf, den Körper leicht nach vorn geneigt ging der Tritt gegen den Ball und der nahm mal richtig Fahrt auf, flog und flog hinein ins lange Eck-null Chance für Meuselwitz`s Hüter , 1:0 für die Old Boys. Eigentlich alles wie immer, der ZFC mit den Spielanteilen und Cancen - Lusan mit den Toren. Aber Meuselwitz wäre nicht Meuselwitz, die legten nach und kamen mit allen Mannen. Der Ball lief und Kloppo erwischte einen riesen Tag-hielt einfach alles oder hatte auch Glück wenn der Ball ans Gebälk klatsche. Aber einmal dann halt doch nicht, ein noch abgefälschter ball Fand den Weg ins Netz zum verdienten Ausgleich.

Zur Pause 1:1

Nach dem Wechsel das gleiche Bild, der ZFC rannte an und die Old Boys versuchten zu kontern. So war es wieder Kolinsky der sich am linken Flügel durchsetze, scharf nach innen flankte und….. da flog Kroneberger Richtung Ball und bugsierte zum entsetzen der Gastgeber den Ball über die Linie. Erneute Führung der Lusaner.
Jetzt hielt es durchhalten, der ZFC zollte dem eigenen Tempo Tribut und mußte bei Lusanern kontern auf der Hut sein. Hinten ließ jetzt auch Schmidt seinen Gegner keine Luft mehr und Kloppo hielt zwar kaum was fest, aber brachte halt immer wieder Hand oder Fuß an den Ball und hielt damit den Kasten sauber. Die Umstellung im Sturm von Zecher/Voit auf Peters/Kunze sorgte weiter für Entlastung. Edelmann mit großer Rettungstat machte das Lusaner Glück komplett. Irgendwann war es dann überstanden und es war irgendwie wie immer…..

Sieg in Zipsendorf. Atze Müller konnte sich ein fettes Grinsen nicht verkneifen.

Mann oft he Match: Kloppo


OldBoys: Klopp,Gruner,Schmidt,Voit,Weingart,Kroneberger,Bilz,Kolinsky,Schönfelder,Zecher,Edelmann,Peters,Kunze

Zurück