Lusaner Läufer bei Silvester- und Neujahrsläufen aktiv

 

Bei den Silvesterläufen in Gera und in Tanna beendeten die Läufer der Laufgruppe des Lusaner SC 1980 aktiv und erfolgreich die Laufsaison 2017. Und beim Neujahrslauf in Münchenbernsdorf erfolgte dann der Start in das neue Laufjahr 2018.

Am 30.Dezember fand in Gera die nunmehr schon 48.Auflage des Geraer Silvesterlaufes statt. Mit Lutz Sypli, Holger Gerold, Matthias Lösche und Günter Rohleder startete auf der anspruchsvollen Strecke ein Lusaner Quartett. Die drei erstgenannten nahmen dabei die 11-km lange Strecke in den Angriff. Hier gingen insgesamt 389 Läufer an den Start. Lutz Sypli verabschiedete bei diesem Lauf aus der Altersklasse M 50. Und dies nochmals äußerst erfolgreich. Denn mit seiner Laufzeit von 52:48 min konnte er den 2.Platz in seiner Altersklasse belegen (26. im Gesamtergebnis). In der AK 55 belegte Holger Gerold nach 1:11:08 h den 13.Rang (244. – Gesamt). Matthias Lösche verpasste als Vierter der AK 65 nur knapp einen Podestplatz. Er benötigte für die 11 km-Distanz 1:09:03 h (206.Platz – Gesamt). Günter Rohleder absolvierte sogar die schwere 20 km-Strecke. Nach 1:43:58 h konnte er sich über den 2.Platz in der AK 65 freuen. Bei insgesamt 140 Startern belegte er im Gesamtklassement den 81.Platz.

Einen Tag später ging Günter Rohleder dann schon wieder beim 45.Silvesterlauf in Tanna an den Start. Hier startete er über 10 km. Abermals konnte er sich einen 2.Platz in seiner Altersklasse erkämpfen. Bei insgesamt 99 Läufern auf dieser Strecke überquerte er auf dem 57.Gesamtplatz nach 50:57 min die Ziellinie. Rüdiger Quandt ging über die 3,3 km-Runde an den Start. Für diese Strecke hatten sich insgesamt 125 Sportler entschieden. Mit seiner Laufzeit von 18:47 min konnte sich Rüdiger in der AK 70 ebenfalls den Silberrang erkämpfen (102. Platz – Gesamt).

Mit dem 33.Neujahrslauf in Münchenbernsdorf startete am 7.Januar die neue Geraer Laufcupsaison. Über die 7,5 km wurde mit 187 Startern dabei ein Rekordmeldeergebnis registriert. Drei von vier Lusaner Läufer konnten sich dabei Podestplatzierungen und damit auch schon einmal viele Punkte in der Laufcupwertung erkämpfen.

Lutz Sypli ging erstmals in der AK 55 an den Start. Mit seiner Zeit von 30:38 min konnte er das erste Rennen in der neuen Altersklasse gleich als Sieger beenden (28.Platz – Gesamt). Uwe Berg belegte nach 38:14 min in der gleichen Altersklasse den 7.Platz (96. im Gesamtklassement). Matthias Lösche lief in der AK 65 nach 38:30 min auf dem Bronzeplatz ein (102. – Gesamt). Wiederum Zweiter wurde Rüdiger Quandt in der AK 70. Er lief die 7,5 km lange Strecke in einer Zeit von 43:52 min (149. – Gesamt).]

U.B.

 

Holger Gerold mit Startnummer 11 beim Start des Geraer Silvesterlaufes über 11 km

 

Lutz Sypli (Mitte) läuft sich, nach seinem 2. Platz in der AK, aus

 

Günter Rohleder kommt nach 20 km ins Ziel

Zurück