In den Frühling hineingelaufen

 

In der Zeit von Ende Februar bis Ende März waren die Läufer vom Lusaner SC 1980 erneut bei etlichen Veranstaltungen laufend unterwegs.

Bei Sonnenschein, aber was den Untergrund betraf, bei fast noch winterlichen Bedingungen, waren die Sportler bei der nun schon 34.Auflage des Käseschenkenlaufes unterwegs. Auf der schweren Cross-Strecke waren gut 10 km zurückzulegen. Lutz Sypli belegte mit seiner Laufzeit von 46:39 min den 19.Platz im Gesamtklassement. Als Zweiter seiner Altersklasse (M 50) konnte er wieder zahlreiche Punkte im Geraer Laufcup erziele. Zweiter Lusaner Läufer im Feld war Uwe Berg. Er war 59:49 min unterwegs. Dies reichte zum 5.Rang in der Altersklasse M 55 und zum 79.Platz in der Gesamtwertung.

Eine Woche später stand dann der 3.Hofwiesenparlauf für alle Laufenthusiasten auf dem Programm. Erneut war die Strecke 10 km lang, diesmal war es aber ein „richtiger Lauf in den Frühling“, denn das Wetter meinte es sehr gut mit allen Startern. Allerdings hat es die Streckenführung auch in sich, den der Anstieg zum Schloss Osterstein hinauf ist gleich zweimal zu bewältigen. Die Lusaner Läufer waren diesmal sogar als Quintett am Start. Schnellster Lusaner war natürlich wiederum Lutz Sypli, der mit 40:15 min eine hervorragende Zeit erzielte. Damit siegte er diesmal in der Altersklasse und belegte insgesamt den 18.Platz. Uwe Berg konnte mit seiner Laufzeit von 51:03 min seinen 5.Platz in der Altersklasse von der Vorwoche wiederholen (90.Platz der Gesamtwertung). Matthias Lösche konnte sich über einen gelungenen Einstieg in die neue Wettkampfsaison freuen. Er benötigte für die Strecke 55:58 min. Dies brachte ihm in der Altersklasse M 65 den 6.Platz (118. – Gesamt) ein. In der gleichen Altersklasse belegte Horst Freudenberg nach 57:19 min den 8.Rang (126.Platz im Gesamteinlauf). Rüdiger Quandt schaffte es in der Altersklasse M 70 auf das Podest. Mit seiner Zeit von 1:02:18 h wurde er Altersklassenzweiter (143.Platz Gesamt).

Rüdiger Quandt war dann ein Wochenende später gleich zweimal aktiv. Am Samstag beim 147. Greizer Straßenlauf und am Sonntag bei der 5.Auflage des Frühjahrslaufes durch den Leinawald.

Der traditionsreiche Greizer Straßenlau über 10 km fand zum letzten Mal statt, daher waren viele Läufer ins thüringische Vogtland gekommen, um Laufenderweise Abschied von der beliebten Veranstaltung zu nehmen. Lutz Sypli belegte diesmal mit seiner Laufzeit von 40:36 min den 4.Platz in der Altersklasse M 55 (35.-Gesamt). Günter Rohleder lief in der M 60 auf dem 6.Platz mit einer Zeit von 52:43 min ein. Im Gesamtklassement belegte er damit den 180.Platz. Matthias Lösche brauchte für die 10 km diesmal 56:12 min. Dies brachte ihm in der Altersklasse M 65 den 7.Platz (203.Platz-Gesamt) ein. Unser „Oldie“ Rüdiger Quandt war nach 1:00:56 min im Ziel. Damit belegte er in der Altersklasse M 70 den 4.Platz (234. – Gesamt).

Einen Tag später war Rüdiger dann im Leinawald über 8,5 km auf der Jagd nach vielen Punkten im Geraer Laufcup. Dies klappte hervorragend. Denn mit seiner Zeit von 52:10 min konnte er sich über den 2.Platz in seiner Altersklasse freuen.

U.B.

 

Rüdiger Quandt und Bodo Wagner vor dem ersten Anstieg

Matthias Lösche auf dem Pflaster zum Osterstein

Horst Freudenberg auf dem Schloßberganstieg

Rüdiger Quandt am Anstieg zum Osterstein

Uwe Berg im Hofwiesenpark

Fotos: Winfried Keller

Zurück