Testspiel gegen Münchenbernsdorf

Am heutigen sonnigwarmen Samstagmorgen erwartete unsere Mannschaft einen starken Gegner aus Münchenbernsdorf zur ersten Standortbestimmung bevor der reguläre Ligabetrieb startet. Es wurde vor dem Spiel eine Spieldauer von 3 x 17 Minuten vereinbart. Der LSC startet mit Andy im Tor. Die Abwehr bestand aus Vinh (IV), Leon (RAV) und Modasir (LAV). Davor als zentrale Schaltstation spielte Linus, der die Bälle auf unsere Stürmer Nele (ST), Heidi (LF) und Nicole (RF) verteilte. Die Wechselbank war besetzt mit: Henri, Moussa, Niklas, Maurice und Mawar.

Das Spiel wurde pünktlich vom Schiedsrichter angepfiffen und beide Mannschaften benötigten nur eine kurze Phase des Abtastens. Bereits in der 3. Minute konnte der Gegner unsere zu weit aufgerückte Abwehr überraschen und erzielte das 0:1. Torwart Andy war bei dem präzisen Flachschuss ohne Chance. Unser Team schüttelte sich kurz und Kapitän Nicole erzielte bereits eine Minute später den 1:1 Ausgleichstreffer nach flüssigem Kombinationsspiel mit Linus. Es wurde schnell klar dass sich hier 2 Mannchaften auf Augenhöhe begegneten und so gab es weitere Chancen auf beiden Seiten, welche allerdings zu keinem weiteren Tor führten. Somit ging es 1:1 in die erste Pause.

Im 2. Drittel sahen die Zuschauer dann einen leicht überlegenen LSC, der dann auch durch Heidi verdient 2:1 in Führung ging. Unsere Mannschaft verstand es das gegnerische Team in die gegnerische Hälfte zurückzudrängen und erspielte sich einige Chancen. Stürmerin Nele tauchte 2 mal gefährlich vor dem gegnerischen Torwart auf, konnte allerdings den Ball nicht im Kasten unterbringen. Vinh, Leon und Modasir konnten die gegnerischen Angriffe abfangen und Linus im Mitteldfeld unterstützen. Danach war bei beiden Teams ein wenig die Luft raus und es wurde fleißig gewechselt. Nach Abpfiff des 2. Drittels stand es 2:1.

Das letzte Drittel startete und unser Gegner kam mit mehr Schwung aus der Kabine. Henri rettete hinten auf der linken Seite, indem er sich energisch in einen Schuß warf und dann dem Gegner dem Ball abnahm. Auch Andy bekam jetzt mehr zu tun. Nach einem Faul an der Strafraumrenze bekamen die Münchenbernsdorfer einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Der Abpraller vom Pfosten sprang direkt einem Spieler aus Münchenbersndorf vor die Füße, der den Ball locker zum 2:2 einschob. Die Trainer versuchten mit Wechseln dem Spiel nochmal neue Impulse zu verleihen und so bekamen Maurice, Niklas, Moussa und Mawar Ihre Chance. Kurz vor Spielende kam es zu einem Zusammenprall und unser Spieler musste verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Henri kam wieder ins Spiel. Diese Schrecksekunde schien unseren Spieler noch in den Knochen und Köpfen zu stecken als der Gegner kurz vor Abpfiff noch das 2:3 erzielen konnte.

 

Zuschauer und Trainer haben ein spannendes Testspiel gesehen.

 

Die Trainer und Spieler des LSC wünschen Modasir gute Besserung und schnelle Genesung.

Freundschaftsspiel Lusaner SC gegen SG SV 1924 Münchenbernsdorf

Am vergangenen Donnerstag bestritt unsere neuformierte E2 unter dem neuen, erfolgshungrigen Trainerduo Udo Tischendorf / Sven Irmer ihr erstes Vorbereitungsspiel für die neue Kreisligasaison. Da bis kurz vor Spielbeginn die Kaderplanung noch nicht genau abgeschlossen war, holte man sich die beiden gestandenen F-Spieler Demian Grunewald & Dominik Drechsler als Verstärkung in das Aufgebot. Da es auch an diesem Tag wieder hochsommerliche Temperaturen gab, einigte man sich auf eine Spielzeit 3 x 15 Minuten.

Unser LSC startete mit Leopold im Tor, davor in einer 3er Abwehr Leon, Moussa und Modasir. Das Mittelfeld bestand aus Kapitän Dustin, Linus und Demian. Für die Tore sollte Andi ganz vorne sorgen. Auf der Bank jederzeit zur Einwechslung bereit saßen Luisen, Dominik, Mohammed und Ezz Eddin.

Schiri Marco Vörckel pfiff das Spiel mit 5 minütiger Verspätung an und beide Teams brauchten einige Minuten um ins Spiel zu finden. Dies gelang den Gästen aus Münchenbernsdorf etwas besser und sie kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Poldi. Doch mit vereinten Kräften schaffte es die Abwehr die Gefahr zu beseitigen. Mitten in diese Angriffsphase des Gegners gelang es dem LSC einen wunderschönen Angriff über die rechte Seite zu initiieren, welchen Linus nach wunderbarer Ablage von Dustin zur 1:0 Führung vollendete. Münchenbernsdorf war jedoch nur kurz beeindruckt und kam kurz darauf zum, zu diesem Zeitpunkt verdienten, Ausgleich. Kurz vor Abpfiff des ersten Drittels gab es nochmal eine kurze Schrecksekunde als der Ball an den Pfosten von Poldis Tor krachte.

Zu Beginn des 2. Drittels tauschten die Trainer fleißig (Spieler sowie die spielbaren Positionen der Spieler) und der LSC bekam den Gegner besser in den Griff. Immer wieder sorgte Dominik mit seiner Dynamik für Gefahr über die rechte Seite. Auch Demian und Dustin fanden jetzt besser ins Spiel, indem sie Freiräume nutzten und auch den Ball besser laufen ließen. Einen dieser Angriffe konnte der Gegner nur durch ein Handspiel im Strafraum stoppen. Dustin übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen 9m mit einem präzisen Schuss. Die Kontrahenten begegneten sich nun auf Augenhöhe. Poldi musste einmal in höchster Not retten, bevor Dominik nach mehreren Schussversuchen das 3:1 erzielte. Dies war zugleich der Endstand nach dem 2. Drittel.

Im letzten Spielabschnitt schienen dem LSC die Kräfte zu schwinden und die Münchenbernsdorfer glichen durch 2 schnelle Angriffe zum 3:3 aus. Doch unsere Mannschaft bewies Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel. Demian konnte nach einer Ecke den 4:3 Siegtreffer erzielen. Kurz vor Spielende hatten Fans, Trainer und Spieler eine weitere Schrecksekunde zu überstehen, als ein Schuss des Gegners wieder ans Lusaner Gebälk donnerte.

Das Spiel endete mit einem 4:3 Sieg für den LSC. Spieler, Trainer und Fans waren stolz und zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Mannschaft. Die Trainer haben viele neue Erkenntnisse gewonnen und werden sicher bis zum Saisonstart am 25.08. gegen die SG FSV Ronneburg in der heimischen Brüte Arena diese Erkenntnisse in das Training miteinfließen lassen.