Platz 7 vor heimischem Publikum beim 1. LSC Hallen Cup

Die F-Junioren eröffneten an diesem Wochenende mit Ihrem Turnier die Premiere des LSC Hallen – Cups der Junioren C bis F. Ein starkes Teilnehmerfeld mit gleich 3 ungeschlagenen Spitzenreitern der Kreisoberliga Ostthüringen hatte sich in der Panndorfhalle Gera eingefunden. Unsere F2 trat in der Gruppenphase gegen die Mannschaften vom ZFC Meuselwitz, CSV Siegmar und 1. FC Zeitz an.

Kapitän Nicole führte im ersten Spiel Torwart Phil, Abwehrspieler Heidi & Vinh sowie die beiden Stürmer Dominik und Maksim gegen den ZFC Meuselwitz aufs Spielfeld. Meuselwitz setzte unser Team sofort unter Druck und drängte die Lusaner weit in die eigene Hälfte zurück. Der LSC wusste sich meist nur mit Befreiungsschlägen zu helfen. Nach einigen sehenswerten Paraden konnte auch Torwart Phil die hinfällige 1:0 Führung durch Meuselwitz nicht verhindern. Unsere Trainer reagierten und wechselten Andreas für die viel gelaufene Nicole und Leopold für Vinh ein. Maksim und Dominik brachen jetzt vereinzelt durch die Reihen des Gegners, konnten allerdings keinen gefährlichen Schuss auf das Meuselwitzer Tor abfeuern.  Schließlich machte der ZFC den Sack zu und erzielte kurz vor Abpfiff das 2:0, was zugleich der Endstand dieser Partie war.

Das 2. Spiel unserer F2 endete gegen den SCV Siegmar 0:0 unentschieden. Die Trainer entschieden sich dazu Dominik neben Heidi in die Abwehr zurückzuziehen, Nicole und Andi im Mittelfeld zusammen wirbeln zu lassen um Sturmspitze Maksim mit Bällen zu füttern. Das Konzept schien aufzugehen, denn man begegnete sich auf Augenhöhe mit dem späteren Turnierzweiten. Allerdings sollte in diesem umkämpften Spiel für beide Seiten kein Tor fallen.

Somit mussten unsere F2 Spieler das letzte Gruppenspiel gegen den 1.FC Zeitz gewinnen um doch noch ins Halbfinale einziehen zu können. Zu Beginn der Partie kam dieses Ziel auch in greifbare Nähe, da Maksim seine erste Chance in diesem Spiel eiskalt nutze und unser Team in Führung brachte. Doch das Blatt wendete sich schnell als Zeitz clever die Lücken in unserer Abwehr nutze und das Spiel durch 2 schnelle Tore drehte. Maksim hatte nun jedoch Blut geleckt und erzielte mit einem satten Flachschuss den zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:2 Ausgleich. Dann war wieder Zeitz am Drücker. Durch einen Freistoßtreffer und einem Distanzschuss erhöhten sie auf 2:4. Andreas hätte nach Vorlage von Connor nochmals verkürzen können, sein sehenswerter Schuss wurde jedoch vom Zeitzer Torwart pariert.

Nach dieser unglücklichen Niederlage wurde somit das Halbfinale verpasst und Meuselwitz sowie Siegmar zogen aus unserer Gruppe ins Halbfinale ein. In der anderen Gruppe setzten sich die beiden Favoriten LSC 1 und Carl Zeiss Jena gegen die SG FC Thüringen Weida und die SG VFL Gera II durch.

Nach den beiden Halbfinals: CZ Jena vs. ZFC Meuselwitz  1:0 und LSC 1 vs. Siegmar 0:0 (1:3 n.E.) trafen wir im letzten Spiel auf einen gutbekannten Gegner, die SG VFL Gera II. Unsere F2 riss das Spielgeschehen an sich und kam durch Maksim, Dominik und Andreas zu Torchancen. Hedi und Nicole räumten die gegnerischen Angriffe fast restlos ab, so dass Phil kaum etwas auf seinen Kasten bekam. Nach 5 Minuten kam Leopold für Heidi ins Spiel und sorgte dafür das hinten die 0 weiterhin felsenfest stand. Vinh ersetzte den ausgepowerten Dominik und auch Connor bekam im Sturm einige Minuten Einsatzzeit. Aber auch in der restlichen Spielzeit wollte kein Tor für den LSC fallen. Somit musste hier das 9 Meterschießen über den Sieg entscheiden. Unser starker Rückhalt konnte von keinem der 3 gegnerischen Schützen überwunden werden (1 Ball gehalten, 2 Mal vorbei).  Andreas verwandelte seinen 9-Meter sicher, während Maksim am gegnerischen Torwart scheiterte. Dominik stand zum 9-Meter bereit, brauchte jedoch nicht anzutreten, da das Spiel zugunsten des LSC 2 entschieden war.

Im Spiel um Platz 5 setzte sich Zeitz mit 2:1 gegen Weida durch. Platz 3 sicherte sich Meuselwitz nach einer hartumkämpften Partie gegen den LSC 1. Den Sieg holte sich verdient der FC Carl Zeiss Jena nach einem 2:0 im Finale gegen den CSV Siegmar.

Connor (F2) & Demian (F1) fanden sich in dem von den Trainern bestimmten All-Star-Team des Turnieres wieder, welches nicht nur die besten Spieler des Turniers beinhaltet sondern auch den Trainern die Möglichkeit gibt Spieler der eigenen Mannschaft mit dieser Auszeichnung für zum Beispiel Trainingsfleiß, Teamfähigkeit zu ehren oder sie einfach zu motivieren.

Für die F2 des Lusaner SC spielten: Phil, Heidi, Nicole, Leopold, Andreas (1 Tor durch 9 Meter), Vinh, Dominik, Maksim (2 Tore), Connor

Zurück