Ein verdienter 3. Platz

Gera (24.01.2018)- Unsere Jungs der F1 hatten sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft von Ostthüringen 2018 qualifiziert und somit machten wir uns auf in die Panndorfhalle in Gera.

 

Die Jungs waren hoch motiviert und wollten diesmal als Sieger vom Platz gehen und somit den 2. Platz vom Vorjahr verbessern. Es wurde in 2 Gruppen a 4 Mannschaften gespielt.

 

Unser 1. Gegner hieß gleich Lok Altenburg. Nach vielen Torchancen rollte der Ball endlich über die gegnerische Torlinie, durch Pepe, zum Endstand von 1:0. Das war doch schon ein guter Anfang.

 

Danach spielten wir gegen den JFC Gera. Ein heißes Kopf an Kopf Rennen um den Ball begann und Pepe erlöste die Fans mit dem 1:0. Durch tolle Abwehrarbeit durch Fabian und Fyn und Paraden unseres Torwarts David konnten wir den Sieg nach Hause holen.

 

Das letzte Vorrundenspiel gegen den ZFC Meuselwitz ging unentschieden (2:2) aus. Wiedermal ein Spiel auf Augenhöhe. Die Fans auf beiden Seiten hatten alle Hände voll zu tun, um ihre Jungs vor zu peitschen!! Auch hier war Pepe unser 2maliger Torschütze.

Somit zogen wir mit 2 Siegen und einem Unentschieden ins Halbfinale ein.

 

Dies bestritten wir gegen die SG vom VfL Gera. Schnell ging die SG in Führung und machte auch noch den Sack, kurz vor Schluss, zu. Am Ende stand es 2:0 für die SG. Unsere Jungs kämpften bis zum Ende des Spiels doch der Ball wollte einfach nicht über die gegnerische Torlinie

 

Doch es war noch nichts verloren, ein Podestplatz konnte es noch werden. Unser Gegner um Platz 3 hieß mal wieder SG SV Blau-Weiß Auma.

Die Jungs kannten sich nun schon, da wir in der letzten Zeit oft gegen Auma gespielt hatten.

 

Auch hier machten es die jungen Fußballer spannend. Schnell ging Auma in Führung. Doch unsere Jungs blieben hellwach und Pepe schoss abermals das Runde ins Eckige von Auma. Doch alles kämpfen nützte nichts, es blieb bis zum Abpfiff beim 1:1.

Und was hieß das mal wieder: 9-Meter-Schiessen!!! Das Spiel kannten wir ja schon.

Schnell waren 3 Schützen gefunden: Pepe, Fyn und Fabian. Alle drei verwandelten souverän und am Ende stand es 2:4 für den Lusaner SC.

 

Somit wurde es am Ende nichts mit Platz 1, aber ein hart umkämpfter, toller 3. Platz von ganz Ostthüringen.

Ein großer Dank an die mitgereisten Fans und ihren anderen Mitspielern, die zur Unterstützung ihres Teams mitgefiebert und gejubelt haben.

 

Es spielten: David Ritter, Bashir Ahmadi, Demian Grunewald, Fyn Skrabey, Fabian Tischendorf, Pepe Dajek (5 Tore), Dominik Drechsler

 

Zurück