Starke Leistung mit Platz 2 belohnt!

(03.02.2017) Wieder einmal hieß es am Wochenende zeitig aufstehen und viel Kaffee. Diesmal ging es auf nach Jena zu Thüringen Jena, welche in Ihrem KFA Hallenkreismeister geworden sind.

In unserem ersten Spiel trafen wir auf eine uns unbekannte Mannschaft die SG LVB Leipzig. Ohne einen Zweifel aufkommen zu lassen das unsere Jungs heute den Turniersieg anstreben wollten siegten wir mit 5:0. Die Tore schoßen 2x Fabian, 2x Pepe und 1x Fyn.

Danach hieß der Gegner für unsere Mannschaft SC Weimar und man zeigte von Anfang an, dass man die bessere Mannschaft war und gewann durch Tore von Fabian und 2x Pepe, Pepe mit 3:0.

Im letzten Gruppenspiel ging es dann um den Gruppensieg gegen den SV Jena-Zwätzen. Dies gelang unseren Jungs in einem sehr spannenden Spiel dann mit einem 1:1 Unentschieden, denn als der Trainer gerade wechselte nutzte dies der Gegner gnadenlos aus und kam zum Ausgleich. Das Tor für uns erzielte Fabian.

Somit spielten wir im Halbfinale als Gruppenerster gegen den Gruppenzweiten der anderen Staffel, was in diesem Fall die Vertretung vom ESV Lok Erfurt war. Unsere Mannschaft setzte den Gegner stark unter Druck und kam zum verdienten 1:0 durch Fabian. Dann ließ unsere Mannschaft hinten nichts mehr anbrennen und man Stand im Finale.

Im Finale traf man auf keinen Unbekannten, da sich der SV Jena-Zwätzen im Derby gegen den Gastgeber von Thüringen Jena nach einem 2:0 Rückstand quasi mit der Schlusssirene mit 3:2 durchsetzte. Das Spiel begann und schon lagen wir mit 0:1 hinten, da in unserer Abwehr der einzige Fehler im gesamten Turnier unterlief und Jeder dachte der andere klärt das schon. So entwickelte sich ein spannendes Spiel in welchem unsere Jungs nun immer mehr drückten um den Ausgleich zu erzielen aber leider trafen wir nur das Aluminium. Gegen Ende der Partie konnte sich unser Torhüter David noch ein paar Mal auszeichnen als er die Konter der Jenaer parierte. Unsere Jungs gaben nie auf und rannten bis zur letzten Sekunde auf des Gegners Tor an aber mussten sich dann doch geschlagen geben. Trotzdem war es wieder eine tolle Leistung der Mannschaft und auf den 2.Platz kann man Stolz sein.

Im ausschießen um den Besten Torschützen hatte Fabian dann Pech und traf leider die Latte.

Es spielten: David Ritter, Demian Grunewald, Tim Siemering, Andreas Felgner, Fyn Skrabey (1 Tor), Fabian Tischendorf (5), Pepe Dajek (4),

 

Zurück