Diesmal war das Glück uns hold


-Greiz- (15.01.2018) An einem schönen Sonntagmittag machten sich die FI- Junioren auf zum Neujahrsturnier des SG Langenwetzendorf/Hohenleuben. Wieder spielten wir in 2 Gruppen a 4 Mannschaften.

Im 1. Spiel sahen wir dem 1. FC Greiz ins Auge. Fabian ließ die Fans nicht lange zappeln und bescherte uns mit seinem Treffer einen ruhigen Puls und Dominik machte den Sack zu zum Endstand 2:0.

3 weitere Punkte auf unserem Konto konnten wir im Spiel gegen den SC Syrau verbuchen. Das erlösende Tor, zum Endstand von 1:0, schoss Andreas.

Nach einer kleinen Stärkung ging es im letzten Gruppenspiel gegen den SSV Großenstein. Dominik war hier der Hattrick- König, durch tolle Kombinationen und Vorlagen aus dem Mittelfeld Stand es am Ende 3:0. Nach 9 maximal erreichten Punkten und mit einem Torverhältnis von 6:0 zogen wir ins Halbfinale ein.

Dies bestritten wir gegen den 2. der Gruppe A den VfB Pausa. Was lange währt wird gut. Nach einem langen Hin und Her erlöste Andreas, und kurz danach Fabian, die mitgereisten Fans zum Endstand von 2:0. Somit zogen die Jungs ins Finale ein.

Unser Finalgegner hieß SV Blau-Weiß Auma. Es war ein sehr nervenaufreibendes Finale!! Lange wollte der Ball einfach nicht über die gegnerische Torlinie!!!! Wieder einmal zeigten die Jungs tolle Kombinationen und manchmal auch Zauberfussball bis Dominik das erlösende 1:0 schoss. Doch durch einen Weitschuss durch Auma kullerte, kurz vor Schluss, der Ball über unsere
Torlinie → wieder wurde ein Finale im 9- Meter – Schießen entschieden. Der LSC kommt nicht ohne eins aus. Schnell waren 3 Schützen gefunden: Yannick, Fabian und Fyn. Yannick machte es gleich am Anfang spannend und zimmerte den Ball an den Pfosten. Doch Auma schoss auch daneben! Da sowohl Fabian und Fyn, sowie die 2 Schützen von Auma, trafen, fing es wieder von vorne an. Da Yannick diesmal seinen verwandelte und auch den von Auma souverän hielt, gingen wir als Sieger vom Platz. Was für ein Herzschlagfinale!!!

Mit nur einem Gegentor im gesamten Turnier konnten sich die Jungs voller Stolz die Goldmedaille um den Hals hängen lassen.

Es spielten: Yannick Jauch, Bashir Ahmadi, Andreas Felgner (2 Tore), Nils Lippold, Dominik Drechsler (5), Fyn Skrabey, Fabian Tischendorf (2), Tim Siemering

Zurück